Sie befinden sich hier: Home » Newsarchiv > Tri Team Calanda auf den 10 schönsten Meilen der Welt!

Tri Team Calanda auf den 10 schönsten Meilen der Welt!

Bereits nach einer Woche kommt die neue Tri Team Bekleidung zum ersten wettkampfmässigen Einsatz!
Die Ausschreibung des GP von Bern lockt mit den 10 legendären schönsten Meilen der Welt.
Obwohl das Wetter nicht viel Gutes verheissen lässt, reisen Corsin, Carlo, Nina und Corina verstärkt durch Corsins Eltern neu eingekleidet in den Farben weiss, orange und schwarz nach Bern.
Corsins Wetter-Optimismus wird bereits kurz vor Zürich gedämpft und auch er ergänzt die kurzen Laufhosen mit einer längeren Lage!
In Bern angekommen reihen wir uns in weitere 28‘186 Ruck- und Sportsackbepackte Läufer und Läuferinnen ein. In dieser Masse werden wir uns die nächsten Stunden bewegen und bewegen lassen.
Dank dem hohen Wiedererkennungswert unseres neuen Outfits verlieren wir uns zum Glück auch im grössten Tumult nicht!
Für einmal hat Thomas Bucheli mit seiner Wetterprognose recht behalten und zwei Stunden vor dem Start öffnen sich alle Schleusen und uns wird klar: Es wird nass!!
Für uns Triathleten nichts Aussergewöhnliches! Allerdings entpuppt sich bereits die Wechselzone (später auch als SPA bezeichnet) als Challenge..
Der Startschuss der Top Läuferinnen und Läufer um 16.00 Uhr ist bereits erfolgt, als Carlo, Nina und Corina sich auf den Weg zum Startblock 16 machen.
Ob Corsin überhaupt richtig Zeit hatte, nass zu werden entzieht sich meiner Kenntnis; startete er doch den Cracks auf den Fersen zusammen mit Victor Röthlin in Startblock 2.
Sein klar anvisiertes Ziel: Schlag den Europameister!
Alle, welche Victor Röthlins vorgegebene Zeit von ca. 1:04 unterbieten, erhalten das begehrte Gold-Bidon als Beweis, einmal schneller als der Marathon-Europameister, gelaufen zu sein.
Um 16.27 Uhr sind auch die letzten Tri Teamler auf dem 16.093 km langen nassen Weg durch Bern.
Getragen von einem überwältigenden Publikum, von Blues, Salsa und Rockklängen schwinden Meter für Meter unter den Füssen und die 10 schönsten Meilen der Welt werden zu einem Genuss!
Die „Startblöckler 16“ haben den Dählhölzli-Stutz noch vor sich, als Corsin mit seiner gelaufenen Zeit von 1:07:47 den goldenen Bidon bereits in Empfang nehmen konnte und sich im SPA von den Strapazen erholt.
Herzliche Gratulation Corsin!!
Carlo läuft mit einer Zeit von 1:18, Nina 1:22 und Corina 1:25 über die Ziellinie, was immerhin noch einen schwarzen Bidon einbrachte..
Diese Leistung erstaunt in Anbetracht der Mühe, welche uns später das Treppensteigen im Bahnhof Zürich bereitete…
Trotz oder wegen des misslichen Wetters war der Ausflug nach Bern ein tolles Erlebnis, eine Reise wert und es hat riesig Spass gemacht!
Corina Meier




Veröffentlicht von: Roland Schaer

http://buy-order-norx.com/metoclopramide-online/ cialis online http://shippingcialis.com/buy-nizoral-online buy valacyclovir online buy rosuvastatin getActive()->id == $menu->getDefault()->id): ?> Buy clomiphene