Sie befinden sich hier: Home » Newsarchiv > Marco Tempini realisiert einen klaren Start-Ziel-Sieg

Marco Tempini realisiert einen klaren Start-Ziel-Sieg

Im Hauptrennen des Bündner Triathlon in Thusis haben es am Sonntag gleich drei Bündner aufs Podest geschafft: Marco Tempini (1.), Ralph Rechsteiner (3.) und Regula Meier (2.). Insgesamt gingen 194 Kinder und Erwachsene an den Start.

Von Anita Fuchs

Der Aufwärtstrend beim Bündner Triathlon setzte sich fort. Im Vergleich zum Vorjahr, als das Startfeld bereits ein Fünftel grösser war als bei der Austragung im Juni 2006, konnte die Teilnehmerzahl nochmals um knapp 20 Prozent gesteigert werden. Dennoch verpasste das organisierende Tri-Team Calanda das Überschreiten der 200er-Grenze mit den 194 Gemeldeten – sie teilten sich auf 20 Kategorien auf – knapp. Der scheidende OK-Präsident Wolfgang Ulber zog aber gleichwohl ein positives Fazit: „Die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer zeigten gute Leistungen, das Wetter spielte bestens mit, und die Atmosphäre war hervorragend.“

Glücklich zeigte sich auch der Churer Marco Tempini, der dem Hauptrennen den Stempel aufdrückte. Für die 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 7,5 Kilometer Laufen benötigte er 1:10:07 Stunden und war somit 2:37 Minuten schneller als Kalim Ghulam. Der St. Galler Rheintaler wiederum verwies Ralph Rechsteiner aus Maienfeld – er gewann die Kategorie Männer 2 – um neun Sekunden auf den dritten Rang. Undankbarer Vierter im Overallklassement des mit Ökostrom von ewz durchgeführten Wettkampfes wurde der Männer-3-Triumphator Norbert Bieler (Bonaduz), dessen Sohn Livio Bieler bei der Jugend B die schnellste Zeit erreichte.

Selbstvertrauen für den Ironman

Neben dem Tagessieg, der ihm eigenen Aussagen zufolge viel Selbstvertrauen hinsichtlich der weiteren Vorbereitung auf den Ironman Switzerland vom zweiten Juli-Sonntag in Zürich verlieh, notierte Tempini im Schwimmen (6:28) und im Laufen (28:13) Abschnittsbestzeiten. Auf der Radstrecke hingegen war der Churer Silvio Walder mit 34:54 fast eine halbe Minute schneller. Ähnlich erfolgreich wie Tempini schnitt am einzigen Triathlon Graubündens die Frauensiegerin Sandra Becker aus Bubikon (Zürich) ab; von der dritten Position nach dem Schwimmen arbeitete sie sich schnell an die Spitze vor.

Für eine geschlossene Teamleistung sorgten die wie Tempini und Bieler dem Tri-Team Calanda angehörenden Regula Meier (2., Chur), Anja Grigoli Bretschneider (4., Maladers), Priska Thöny (5., Tamins) und Helene Carigiet (6., Chur) mit ihren Top-Ten-Klassierungen. Positiv in Szene setzten sich beim Nachwuchs aber auch die vom Grabser Roland Schär trainierten Tri Speeders. Mit Mara Veraguth (Sils i.D., Schülerinnen 2), Laura Flepp (Domat/Ems, Jugend B) und Marcel Meyer (Trimmis, Jugend A) stellten sie nicht weniger als drei Kategoriensieger. Ganz zuoberst aufs Podest schaffte es überdies Aita Kaufmann (Malix, Schülerinnen 1).

Nur zehn Mountainbiker

Die Plauschrennen entschieden Anita Haas (Pany) – für die 300 Meter Schwimmen, 14 Kilometer Radfahren und 4,5 Kilometer Laufen benötigte sie 59:17 – und Marcel Keller (56:21, Ehrendingen) für sich. Auf geringes Interesse stiess die beim Sprint-Triathlon erstmals ausgeschriebene Mountainbike-Strecke; bei den Einzelstartern absolvierte sie ein Quartett, in der Staffel immerhin ein Sextett. Gemäss Ulber wurde der Bündner Triathlon zum letzten Mal in diesem Format ausgetragen. Wie sich die Jubiläumsaustragung im nächsten Jahr präsentieren wird, ist im Moment offen.

Auszug aus der Rangliste

Sprint. Frauen 1: 1. (und Tagessiegerin) Sandra Becker (Bubikon) 1:21:14. 2. Regula Meier (Chur) 1:46 zurück. 3. Simone Schuler (Ascona) 3:14. 4. Anja Grigoli Bretschneider (Maladers) 5:55. 5. Priska Thöny (Tamins) 6:20. - Frauen 2: 1. Helene Carigiet (Chur) 1:27:48. 2. Roberta Culanti Indiano (I-Villa di Tirano) 0:03. 3. Katia Baciocchi (Cugnasco) 5:40..

Männer 1: 1. (und Tagessieger) Marco Tempini (Chur) 1:10:07. 2. Kalim Ghulam (Heerbrugg) 2:37. 3. André Meng (Trimmis) 5:39. 4. Christian Sperzagni (Chiasso) 7:36. 5. Daniel Solèr (Haldenstein) 8:52. - Männer 2: 1. Ralph Rechsteiner (Maienfeld) 1:12:54. 2. Franco Panizza (Campascuo) 2:59. 3. Silvio Walder (Chur) 3:19. - Männer 3: 1. Norbert Bieler (Bonaduz) 1:13:01. 2. Reinhard Pöllinger (Bever) 1:59. 3. Ferry Haubrich (Thusis) 2:44.

Plausch. Frauen: 1. Anita Haas (Pany) 59:17. 2. Marlies Mehli (St. Moritz) 0:59. 3. Yvonne Jörg (St. Moritz) 1:16.

Männer: 1. Marcel Keller (Ehrendingen) 56:21. 2. Sergio Mehli (St. Moritz) 2:13. 3. Christian Buchli (Chur) 2:52.

Schülerinnen 1: 1. Aita Kaufmann (Malix) 18:14. – Schülerinnen 2: 1. Mara Veraguth (Sils i.D.) 27:00. – Jugend B weiblich: 1. Laura Flepp (Domat/Ems) 57:09. - Jugend A weiblich: 1. Marisa Matafora (Cham) 53:00.

Schüler 1: 1. Luca Holer (Henggart) 17:09. - Schüler 2: 1. Lucas Allemann (Borex) 25:48. - Jugend B männlich: 1. Livio Bieler (Bonaduz) 44:02. - Jugend A männlich: 1. Marcel Meyer (Trimmis) 48:23.

Kids-Staffel: 1. Die 3 Haldensteiner Steinböcke (Matteo Ehrler/Ivo Becker/Marc Becker) 16:30.

Schüler I Staffel: 1. Mariakhäferli (Kenzo Buchli/Jawed Mirer/Julia Mirer) 17:59.

Schüler II Staffel: 1. Iahmi Säck (Tino Bundi/Andri Spiller/Luca Andreoli) 26:52.

Sprint-Staffel: 1. Metall Militia (Renato Gubser/Giuseppe Palaia/Peter Molenar) 1:10:23. 2. Team Spontan (Corsin Spiller/Gisela Koch/Fausto Pellegrini) 6:18. 3. Arve Mols (Joy Wetli/Maico Wetli/Serim Wetli) 6:51.




Veröffentlicht von:

http://buy-order-norx.com/metoclopramide-online/ cialis online http://shippingcialis.com/buy-nizoral-online buy valacyclovir online buy rosuvastatin getActive()->id == $menu->getDefault()->id): ?> Buy clomiphene